IM SCHÖNSTEN WIESENGRUNDE

Experimenteller Kurzfilm 1969
Schweiz, 4 Minuten, 16mm, s/w
Ein Ehepaar in Jubliarstimmung.
Das Schweizer Radio bringt jeden Mittag die Sendung "wir gratulieren". 
Der Film zeigt ein altes Ehepaar beim Anhören der Gratulationssendung zu ihrer 'Goldenen Hochzeit'. Während das Radio das Männerchorlied "im schönsten Wiesengrunde" spielt, hält die Kamera in einer einzigen Einstellung die regungslos dasitzenden alten Leute fest. Keine Regung im Gesicht; der Mann bewegt einmal seine Hände. Gutbürgerliches Interieur: Sofa mit Spitzentüchlein, Gemälde, Bücher, Teppich.
Regie Kamera Schnitt Peter von Gunten
Cast Herr und Frau Scherz

 

Festivals und Auszeichnungen

Solothurner Filmtage 1969 · Kurzfilmfestival Oberhausen 1969  · Cinestud Amsterdam 1970  · Filmfestival Locarno  · Informationsschau 1969  · Schweizer Filmwoche Paris 1969  · Schweizer Filmwoche Kanada 1970

 

FILMKRITIK

 
Gerade dadurch, dass dieser Film die herkömmlichen Ausdrucksmittel (Bewegung, wechselnde Einstellungen) nicht anwendet, erzielt er eine sehr starke, fast schockierende Wirkung: die Stagnation im Leben dieser alten Leute wird durch die separaten, wie Festungen wirkenden Lehnstühle, das langweilige Interieur und die ausdruckslosen Gesichter fühlbar. Besonders geschickt ist die Wahl des Männerchorliedes, das einerseits die hoffnungslose Diskrepanz zwischen der sentimentalen Idylle von anno dazumal und der heutigen Konsumgesellschaft beleuchtet und andererseits auf unsere Gesellschaft, welche die Alten allein lässt und ihnen via Radio von Zeit zu Zeit ein Zückerlein spendet, ein sehr ironisches Licht fallen lässt. (H. Beringer, ZOOM 13/1970)
© PvG Cinov