STICK TO THE POINT


Aufgrund der Erkenntnisse, die ich aus meiner Arbeit in Venedig ziehen konnte und mehrmaliger kurzer Aufenthalte in früheren Jahren, habe ich mich 2006 entschlossen New York zu meinem neuen Experimentierfeld zu machen, 10 Wochen dort zu verbringen und auf eine neue Ausstellung hin zu arbeiten, die sich im Jahr 2008 in der Galerie Haldemann erfreulicherweise realisieren liess.

 

Die Vorgaben von Venedig dienten mir als Erfahrungswerte. Sie weisen mit den Bildern aus New York teilweise eine Verwandtschaft auf die einen gemeinsamen Nenner haben: Sie sind das Resultat einer Auseinandersetzung an Ort und Stelle, als intuitive Reaktion auf die Licht-, Farb-, und Bewegungsreize und der bereits erwähnten ‚intuitiven ‚Jagt’ mit vielfachem, unmittelbarem fast gleichzeitigem Verwerfen von aufgenommen Bildern.

 

Peter von Gunten    12. April 2007 (redigiert März 2020)